Menü
  • Foto für Vergütungsberatung auf der Website von Dr. Viktor Beyfuß, Spezialist für Vergütungssysteme
    Wir sind spezialisiert auf Vergütungsberatung

Wie steigern Boni den Unternehmenserfolg?


Nachricht erstellt am: 27. Januar 2021 • Kategorie: Vergütungen • Erstellt von: Beyfuss

Wettbewerb lohnt sich - competition pays

Die konzertierte Aktion vieler forschender Pharmafirmen und Forschungsinstitute führte innerhalb von rund 10 Monaten zur Zulassung von ersten Corona-Impfstoffen in Europa.
Damit lehrt uns die Corona-Pandemie bereits heute (Anfang 2021), dass Wettbewerb, aber auch Kooperationen zwischen Unternehmen Erfolg verheißen. Dieser Erfolg wird letztlich mit Erträgen und Reputation belohnt. 

Painting Boni respondeo easyrading


Viele Unternehmer und Manager gehen davon aus, dass ein leistungsabhängiges Bonussystem innerhalb des Unternehmens ähnliche Spitzenerfolge generiert.

Stimmt dies wirklich?

Was für Organisationen untereinander gilt, funktioniert für das Individuum noch lange nicht.

Viele Manager gehen immer noch davon aus, dass Mitarbeiter bessere Arbeit leisten, wenn ihnen zum Geschäftsjahresbeginn irgendeine Art von Anreiz versprochen wurde. Sie unterstellen, dass Mitarbeiter mit Bonuschancen härter arbeiten und damit die Leistung des Unternehmens verbessern.

Stimmt dies wirklich? Es kommt darauf an, wie Juristen sagen würden. Seit langem gibt es wissenschaftliche Belege, dass Menschen, die für die Erledigung einer Aufgabe eine individuelle Belohnung erwarten, in der Regel schlechtere Leistungen erbringen als diejenigen, die keine Belohnung erwarten - vor allem, wenn die Aufgabe anspruchsvolles Denken erfordert. Individuell leistungsbezogene Vergütung bewirkt nur eine vorübergehende Einhaltung von Verhaltensmaßregeln und Vorgaben durch die Mitarbeiter. Es wird keine tiefgehende Einstellungsänderung bewirkt. Ganz im Gegenteil kann sogar unethisches Verhalten zumindest provoziert, wenn nicht gar gefördert werden. Man denke hier nur an die Strategie der "verbrannten Erde" bei Provisionsmodellen oder hohen Investmentbankerbonifikationen.

Warum haben Unternehmen dennoch Erfolg, wenn Sie auf individuelle leistungsbezogene Vergütung und damit auf einen unguten und Wettbewerb innerhalb der Belegschaft weitestgehend verzichten?

Diese Unternehmen beachten folgende Punkte:

  1. Bewertung aller Funktionen mit Hilfe von tariflichen und außertariflichen Bewertungssystemen.
  2. Erstellen eines Wertigkeitsgefüges mit Verantwortungsbändern für das Unternehmen. Klingt möglicherweise old fashioned, wird aber im Bereich der Gamification fraglos akzeptiert.
  3. Grundvergütung entsprechend der Tarifgruppen oder Verantwortungsbänder im außertariflichen Bereich.
  4. Abgestufte Beteiligung am Unternehmenserfolg entsprechend der Tarifgruppe oder des Verantwortungsbandes, in dem sich die Mitarbeiter befinden.
  5. Für außergewöhnliche persönliche Erfolge, die den Unternehmenserfolg unterstützen, erhalten Mitarbeiter zeitnah angemessene "Spot Awards".

Damit wird das Ziel, dass das Unternehmen als Ganzes erfolgreich ist, gefördert. Einzelne Mitarbeiter zielen nicht nur darauf ab, dass sie selbst oder ihr Bereich besonders erfolgreich sind. Sie nehmen an ihrer Stelle im Wertigkeitsgefüge des Unternehmens ihre Verantwortung für das Ganze wahr.

Die Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt ist groß. Unternehmen müssen Ihre Attraktivität mehr und mehr durch sinnvolle Vergütungsmodelle unter Beweis stellen. Wann wollen Sie das Vergütungsmodell in Ihrem Unternehmen neu gestalten?


Falls Sie mit mir persönlich über Ihre aktuelle Situation sprechen wollen oder individuelle Hilfe benötigen, dann lassen Sie uns einen unverbindlichen Telefontermin vereinbaren und besprechen, wie ich Sie unterstützen kann.

+49 (0) 30 217 511 69

Vergütung steuern und planen

Eine faire Vergütung führt zu motivierten Mitarbeitern. Die Basis dafür bietet eine Stellenbewertung. Mit deren Ergebnissen lassen sich faire Grundgehaltsbänder und Lösungen für performanceorientierte variable Leistungen sowie Personalentwicklungssysteme verknüpfen. So können Talente und Top-Perfomer im Unternehmen langfristig gehalten werden. Vergütungsbudgets und Compliance-Richtlinien ermöglichen ein effizientes Management.

Sie möchten sich mit dem Thema befassen oder benötigen Unterstützung bei der personalseitigen Umsetzung?

Sprechen Sie uns an!
+49 (0) 30 217 511 69
beyfuss@respondeo.de

26. November 2022 • Erstellt von: Beyfuss

Eine Faire Vergütung ist die Basis für alle weiteren HR-Programme!

Die meisten Personalverantwortlichen sind zu Recht besorgt über den ständig wachsenden Druck, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu gewinnen, zu motivieren, zu engagieren und zu halten. Angesichts des aktuellen Fachkräftemangels gilt dies nicht nur für Beschäftigte mit hohem Potenzial und solche in Schlüsselpositionen.

31. Oktober 2022 • Erstellt von: Beyfuss



In Krisenzeiten werden keine Erfolgsverwalter, sondern Entscheidungsträger, die Verantwortung übernehmen, benötigt. Besonders agile Organisationen sollten vor der impulsiven Nutzung agiler Tools und Prozesse die gedankliche Herangehensweise klären. 

21. Juli 2022 • Erstellt von: Beyfuss

 

Der Arbeitsmarkt ist schon lange ein Arbeitnehmermarkt geworden. Ein gutes Vergütungskonzept erhöht die Arbeitgeberattraktivität, in dem es Unternehmen ermöglicht, die besten Talente zu finden und zu binden. Gleichzeitig muss es die Belegschaft motivieren, die Produktivität zu steigern. 


?respondeo!® - Unternehmensberatung
Dr. Viktor Beyfuß
Nollendorfstraße 34
D - 10777 Berlin

Tel.: +49 (0) 30 217 511 69

Wir freuen uns über Ihre E-Mail an:

https://www.respondeo.de

Impressum | Datenschutzhinweise

Serverstandort Deutschland

Als Unternehmen mit Sitz in Deutschland unterliegt die respondeo - Unternehmensberatung dem Datenschutzrecht der Europäischen Union, das als das stärkste der Welt gilt. Firmen und Privatpersonen erhalten in der EU und in Deutschland damit einen besseren Datenschutz als irgendwo anders. Daher stehen unsere Server ausschließlich in Rechenzentren in Deutschland. Sie unterliegen strengen Datenschutzgesetzen und dem Telekommunikationsgesetz (TKG).