Menü
  • Foto für Vergütungsberatung auf der Website von Dr. Viktor Beyfuß, Spezialist für Vergütungssysteme
    Wir sind spezialisiert auf Vergütungsberatung

HR in einer Welt mit Covid-19 


Nachricht erstellt am: 2. April 2020 • Kategorie: Vergütungen • Erstellt von: Beyfuss

Das Corona-Virus erzwingt in kurzer Zeit enorme Veränderungen von uns. Die meisten Beschäftigten müssen etablierte und liebgewonnene Routinen im Arbeitsalltag ersetzen, manche ihr Leben komplett umkrempeln. Ein Großteil der Personalabteilungen hat die ersten operativen Hürden inzwischen bewältigt und die Belegschaft in die neue Situation begleitet.
Viele Unternehmen haben gelernt mit den Bedingungen im Home-Office umzugehen und nutzen neue Tools für kollaboratives und ortsunabhängiges Arbeiten. 

 

Home Office in Zeiten von Corona
 
Es beginnt teilweise ein geordnetes Arbeitsleben in der Krise. Damit fängt für die Personalabteilungen eine neue Aufgabe an. Sie müssen die Prioritäten ihrer Arbeit neu definieren und durchstarten.

Arbeit und Belegschaft neu ausrichten

Jede Krise definiert die Prioritäten neu. Die aktuelle Situation zwingt die Personalabteilung stärker als vergangene Krisen dazu, mit dem Linienmanagement zusammenzuarbeiten, um für die Zukunft zu bestimmen, welche Aufgaben und Tätigkeiten unerlässlich sind und wie und wann sie erledigt werden müssen.


 

Dabei sind u.a. folgende Fragen zu beantworten:
Was hat funktioniert? Für wen hat es funktioniert? Sollen wir damit weitermachen, auch wenn die Dinge wieder normal sind? Müssen wir wirklich so viele persönliche Treffen haben? Oder sollten wir mehr haben? Müssen unsere Mitarbeiter wirklich so viel reisen oder funktionieren Videokonferenzen genauso gut? Was fehlt uns, wenn wir keinen physischen Kontakt mehr mit den Mitarbeitern und zu Kunden haben? Wie können wir die Kontakte verbessern? Welche Ersatz- oder Notfallmaßnahmen haben besser funktioniert als unsere ursprünglichen Arbeitsabläufe? Welche Fähigkeiten sind während der Krise am nützlichsten? Wie hat sich das Management unter Druck geschlagen und gehalten? Sind die Führungsmodelle angesichts der beispiellosen Umstände weiterhin gültig? Müssen wir wirklich permanent die Mitarbeiterleistung kontrollieren oder arbeiten diese auch intrinsisch motiviert? Funktioniert das Vergütungssystem in der Krise oder behindert es eher durch unnötige Vergütungsgespräche? Nutzt das Stellenbewertungssystem die richtigen Kriterien oder baut es durch die Bevorzugung von formalem Wissen eine Unwucht in der Mitarbeitervergütung auf? Werden Entscheidungskompetenz und Verantwortung bei der Stellenbewertung genügend berücksichtigt? 

Bereiten Sie die Belegschaft auf das Licht am Ende des Tunnels vor

Licht am Ende des Tunnels

Noch befinden wir uns mitten im Krisentunnel. Keiner kann genau angeben, wann die Krise beendet sein wird. Allerdings muss die Personalabteilung die Belegschaft auf die Erholung und das Wachstum nach der Krise ausrichten. Dies erfordert, dass die Personalabteilung ihre traditionellen Praktiken der Mitarbeiterrekrutierung, der Mitarbeiterentwicklung sowie der Mitarbeiterbindung überprüfen. Dazu gehört das Leistungsmanagements, die Vergütungspraktiken und die Motivationsanreize sowie die Kommunikation der Mitarbeiter neu zu bedenken. Verschlanken Sie die Prozesse und Verwaltung (Beispiel: Online Stellenbewertung und Gehaltsanalysen) und fokussieren Sie alle auf das Wachstum des Unternehmens. Gerade die Personalabteilung kann mit ihrer vorausschauenden Arbeit dazu beitragen, dass ihr Unternehmen nach der Krise dem Aufschwung besser meistern kann.


Sie möchten sich mit dem Thema befassen oder benötigen Unterstützung bei der personalseitigen Umsetzung? Dies kann im Rahmen einer Skype-Session erfolgen. Im interaktiven Gespräch klären wir Ihre Fragen.
Sprechen oder schreiben Sie uns an!

+49 (0) 30 217 511 69

Vergütung steuern und planen

Eine faire Vergütung führt zu motivierten Mitarbeitern. Die Basis dafür bietet eine Stellenbewertung. Mit deren Ergebnissen lassen sich faire Grundgehaltsbänder und Lösungen für performanceorientierte variable Leistungen sowie Personalentwicklungssysteme verknüpfen. So können Talente und Top-Perfomer im Unternehmen langfristig gehalten werden. Vergütungsbudgets und Compliance-Richtlinien ermöglichen ein effizientes Management.

Sie möchten sich mit dem Thema befassen oder benötigen Unterstützung bei der personalseitigen Umsetzung?

Sprechen Sie uns an!
+49 (0) 30 217 511 69
beyfuss@respondeo.de

24. September 2020 • Erstellt von: Beyfuss

Stellenanzeigen gehören zum Einmaleins jedes Personalers, bilden sie doch die Grundlage des Bewerbungsprozesses. Und sind sie richtig optimiert, finden sich damit genau die passenden Kandidaten und Kandidatinnen. 
 HR 1x1 für easygrading.de
Deshalb sind Stellenanzeigen neben Karriereseite und Mitarbeiterempfehlungen der wichtigste Kontaktpunkt zwischen einem Unternehmen und den künftigen Mitarbeitern*innen. Doch eine essentielle Information fehlt in der Regel!

17. August 2020 • Erstellt von: Beyfuss

Der richtige Einsatz eines Vergütungssystems ist keine Raketenwissenschaft. Einige Faktoren sind essentiell. Auf was sollten Sie achten?

5_Faktoren_eg (1)

1. Juli 2020 • Erstellt von: Beyfuss

Viele Unternehmen scheuen sich vor einer Funktionsbewertung und setzen eher auf Gehaltsbenchmarks. Wann ist welche Vorgehensweise sinnvoll?


?respondeo!® - Unternehmensberatung
Dr. Viktor Beyfuß
Nollendorfstraße 34
D - 10777 Berlin

Tel.: +49 (0) 30 217 511 69

Wir freuen uns über Ihre E-Mail an:

https://www.respondeo.de

Impressum | Datenschutzhinweise

Serverstandort Deutschland

Als Unternehmen mit Sitz in Deutschland unterliegt die respondeo - Unternehmensberatung dem Datenschutzrecht der Europäischen Union, das als das stärkste der Welt gilt. Firmen und Privatpersonen erhalten in der EU und in Deutschland damit einen besseren Datenschutz als irgendwo anders. Daher stehen unsere Server ausschließlich in Rechenzentren in Deutschland. Sie unterliegen strengen Datenschutzgesetzen und dem Telekommunikationsgesetz (TKG).